• Die Flintstones beim Umzug
  • startseite 08
  • HP-BannerBusBahn-WiFe2012
  • feuerwerk
  • startseite 02
  • Weinhoheiten beim Umzug
  • Umzug mit Hippies
  • Weinfässer
  • Besucher auf dem Winzerfest
  • Flaschenschau
  • startseite 08
  • Marktplatz bei Nacht

Die Groß-Umstädter Weinhoheiten 2017/18

Die Umstädter Weinhoheiten 2017/2018
von links: Prinzessin Jana Petermann - Königin Mélissa Hamerlik, Mélissa I. - Prinzessin Johanna Müller

Weinkönigin Mélissa I., Mélissa Hamerlik, ist 27 Jahre alt und dem Thema Wein und der deutsch-französischen Verschwisterung auf ganz besondere Weise verbunden. Geboren und groß geworden in Saint-Péray, ist sie aus Liebe zu Groß-Umstadt hier heimisch geworden. Da werden Erinnerungen wach an Joëlle Ritter, die vor 50 Jahren als Weinkönigin der französischen Partnerstadt nach Groß-Umstadt gekommen und geblieben war.
Bereits vor 7 Jahren war Mélissa schon Verschwisterungs- und Weinkönigin von Saint-Péray, weiß also um die vielfältigen Aufgaben einer Hoheit und fühlt sich gut vorbereitet für dieses glanzvolle Ehrenamt. Das kann sie mit solidem Fachwissen angehen, als Teilnehmerin an zahlreichen Verköstigungen weiß sie die vielfältigen Weinsorten und deren Aromen zu erkennen und zu unterscheiden. Sie selbst favorisiert einen Ehrenfelser mild oder einen portugiesischen Weißherbst.
Nach ihrem Master in „Kommunikation und europäischer Medienkultur“ hat sie bei der Verwaltung in ihrer Heimatstadt als Sachbearbeiterin das kommunale Kulturprogramm organisiert und war für das Stadtmarketing verantwortlich. In Groß-Umstadt angekommen, war sie zunächst auch als Veranstaltungsplanerin tätig und arbeitet inzwischen als Exportsachbearbeiterin. Sie spricht deutsch, englisch und lernte schwedisch, fotografiert gerne, war Sängerin in einer Rockabilly Band und hat sich vielfältig ehrenamtlich engagiert, u.a. als Vertreterin der Jugendabteilung des Verschwisterungskomitees.

Festplatz wird kontrolliert

(sgu) Der Festplatz an der Stadthalle, der beim Winzerfest als Rummelplatz mit zahlreichen Fahrgeschäften insbesondere jugendliche Besucher anlockt, wird in diesem Jahr erstmals abgesperrt.

Nach’m schaffe dabbe

mit Förster Jörg Kaffenberger

(sgu) Den Odenwaldklub Groß-Umstadt kennen viele durch seine großen öffentlichen Wanderungen wie „von Hütte zu Hütte“ und die “Weinlagenwanderung“, an denen jährlich weit über tausend Menschen teilnehmen. Seit 2013 bietet der Verein im Winzerfestprogramm eine weitere Wanderung an. Nach dem Motto „Nach´m Schaffe dabbe“ steht dabei after-work-walking statt after-work-party an.

Umstädter Rieslinglauf

(sgu) Im Rahmen des Winzerfestprogrammes und zur Einstimmung auf das beliebte Weinfest veranstaltet der Lauftreff des TV Groß-Umstadt erstmals einen „Rieslinglauf“.